Kulinarische Inspiration: Foto-Liste mit japanischen Gerichten

Ob Ramen-Nudelsuppe, frischstes Sushi, Kobe-Rind oder Kugelfisch: Schicken Sie auch Ihren Gaumen auf Reisen!

Der frische Klassiker – SUSHI UND SASHIMI

9073c91db877d79251cde7248aa591d8_s
Roher Fisch und Meeresfrüchte sind DAS zentrale Element der japanischen Küche. Wir kennen es vor allem als Sushi-Röllchen und Nigiri. Es wird aber auch wie hier als Chirashi auf einem Reisbett serviert.

Würziger Herzerwärmer – RAMEN-NUDELSUPPE

Mittlerweile auch im Ausland sehr beliebt: Ramen-Nudelsuppe. © JNTO
Mittlerweile auch im Ausland so beliebt und bekannt wie Sushi: Ramen-Nudelsuppe. Auf Basis einer Schweineknochenbrühe werden verschiedene Gewürze hinzugefügt, zum Beispiel Miso oder Shoyu. Dazu kommen Auflagen wie Chashu-Schweinebauch. © JNTO – Japanische Fremdenverkehrszentrale

Zartestes Rindfleisch – KOBE-RIND UND WAGYU

In Japan liefert nicht nur das Kobe-Rind das wunderbar mit Fett marmorierte Fleisch. Als mindestens ebenso hochwertig gilt mittlerweile auch das Rind aus der Matsusaka-Region.
In Japan liefert nicht nur das Kobe-Rind das wunderbar mit Fett marmorierte Fleisch. Als mindestens ebenso hochwertig gilt auch das Rind aus der Matsusaka-Region.

Japans Haute Cuisine – KAISEKI-MENÜ

Kaiseki Japan
Kaiseki besteht aus mehreren kleinen Gängen. Die Zutaten werden saisonal zusammengestellt. Traditionell ist Kaiseki vegetarisch, da es sich als Teil der buddhistischen Küche entwickelt hat. Heute wird es aber auch oft, wie hier, mit Fisch serviert. ©JNTO – Japanische Fremdenverkehrszentrale

Eleganz und Natürlichkeit – JAPANISCHER HOLZKOHLEGRILL

Diese Zubereitung kommt aus dem Norden Japans. Fangfrische Fische und Meeresfrüchte, Fleisch, Pilze und anderes Gemüse werden auf Spieße gesteckt, mit einer Sauce bestrichen und dann an der offenen Kohle gegrillt.
Diese Zubereitung heißt Robatayaki und kommt aus dem Norden Japans. Fangfrische Fische und Meeresfrüchte, Fleisch, Pilze und anderes Gemüse werden auf Spieße gesteckt, mit einer Sauce bestrichen und dann an der offenen Kohle gegrillt.

Fondue zum Mitmachen – SHABU SHABU 

e68b76b5b4d95969d0459a326369a153_s
Im Restaurant finden Sie am Tisch einen Topf mit Fond, in dem Sie immer wieder die frischen Zutaten zubereiten können. Neben hauchzartem Rindfleisch gibt es viel frisches Gemüse und Tofu.

Gefahr auf der Zunge – FUGU-KUGELFISCH

Hier wird gerade hauchdünnes Sashimi vom Kugelfisch zubereitet. Die Köche lernen in einer jahrelangen Ausbildung, wie man den Fugu sicher schneidet, ohne seine giftigen Körperteile zu verletzen. © JNTO
Hier wird gerade hauchdünnes Sashimi vom Kugelfisch zubereitet. Die Köche lernen in einer jahrelangen Ausbildung, wie man den Fugu sicher schneidet, ohne seine giftigen Körperteile zu verletzen. © JNTO – Japanische Fremdenverkehrszentrale

Hausmannskost für unterwegs – BENTO & CO

Für Reisende eine wichtige Information: Auch das japanische Convenience-Essen kann sich sehen lassen. Bento wie dieses finden Sie im Supermarkt - oder an Bahnhöfen für die Reise. Da heißt es dann Eki-ben. Bestandteil sind Reis, Gemüse, Pickles sowie gebratenes Fleisch und Fisch.
Für Reisende eine wichtige Information: Auch das japanische Convenience-Essen kann sich schmecken lassen. Bento wie dieses finden Sie im Supermarkt – oder an Bahnhöfen für die Reise. Da heißt es dann Eki-ben. Bestandteile sind Reis, Gemüse, Pickles sowie gebratenes Fleisch und Fisch.

Japanische Tapas von nebenan – IZAKAYA-KNEIPE

Im Izakaya gibt es allerlei Kleinigkeiten zu Bier und Sake - natürlich würzig angebratenes wie Fleischspießchen, oder auch Edamame, gekochte und gesalzene Sojabohnen. © JNTO
Im Izakaya gibt es allerlei Kleinigkeiten zu Bier und Sake – Gegrilltes wie Fleischspießchen oder Edamame, gekochte und gesalzene Sojabohnen – die sich alle Gäste am Tisch teilen. © JNTO – Japanische Fremdenverkehrszentrale

Pfannkuchen à la Japonaise – OKONOMIYAKI UND MONJAYAKI

shinsekai_okonomiyaki_19
In vielen Restaurants suchen Sie sich Ihre Geschmacksrichtung aus und bereiten den Pfannkuchen anschließend selbst an der heißen Platte am Tisch zu. Einige servieren aber auch bereits fertige Okonomiyaki. Monjayaki ist die Tokyoter Variante des Pfannkuchens und um einiges flüssiger. © JNTO – Japanische Fremdenverkehrszentrale

Nudel-Vielfalt – SOBA UND UDON

Soba bestehen aus Buchweizen, werden heute aber oftmals auch mit Weizenmehl versetzt. Sie haben einen leicht nussigen Eigengeschmack. Udon sind um einiges dicker und werden eher würzig angerichtet, meist mit einer dickeren Sauce.
Soba bestehen aus Buchweizen, werden heute aber oftmals auch mit Weizenmehl versetzt. Sie haben einen leicht nussigen Eigengeschmack. Udon sind um einiges dicker und werden eher würzig angerichtet, meist mit einer dickeren Sauce.

Frisch, frittiert & elegant – TEMPURA

Tempura, frisch frittiertes Gemüse oder Meeresfrüchte, werden oft als Beilage gereicht, zum Beispiel zu Kaiseki oder Soba. Es gibt aber auch reine Tempura-Restaurants. Das Tempura wird in eine Sauce getaucht oder als Würze mit geriebenem Rettich bestrichen.
Tempura, frisch frittiertes Gemüse oder Meeresfrüchte, werden oft als Beilage gereicht, zum Beispiel zu Kaiseki oder Soba. Es gibt aber auch reine Tempura-Restaurants. Das Tempura wird in eine Sauce getaucht oder als Würze mit geriebenem Rettich bestrichen.

Inspiriert? Nihon Monogatari empfiehlt Ihnen gerne die passenden Restaurants für Ihre Japanreise. Sprechen Sie mich an!

Header image credit: (c) City Foodster / flickr / Verwendung unter Creative Commons-Lizenz CC BY 2.0

Ein Kommentar

Kommentare sind geschlossen.