Was blüht denn da? Japans Blüten-Feste

Zur Kirschblüte in Japan gewesen zu sein ist unvergesslich. Aber nur keine Sorge: In Japan schmückt sich jede Jahreszeit mit eigenen Blüten! Da die japanische Kultur sehr naturbezogen ist, wird jede Blume mit eigenen Festlichkeiten zelebriert, an denen auch Sie teilnehmen können. Ich berate Sie gerne, wo Sie die Blumen bestaunen können und welche Blüten-Feste zu Ihrer Reiseroute passen.

Winterblumen in Japan: Pflaume, Kamelie, frühe Kirsche

Wir fangen gleich an mit den guten Nachrichten: Ja, sogar Japans Winter bringt die Pflanzen zum Blühen!

Tsubaki – Kamelie

12377181753_3705dfc318_b
Wenn Sie aufmerksam durch Japans Straßen gehen, entdecken Sie auch unter hohen Schneehäubchen die stolzen Kamelien. © Jacob Ehnmark / flickr / Verwendung unter Creative Commons-Lizenz CC BY 2.0
Die Kamelie ist mit einer anderen Pflanze verwandt, die wir mit Japan verbinden: dem Teestrauch. © mrhayata / flickr
Die Kamelie ist mit einer anderen Pflanze verwandt, die wir ebenfalls mit Japan verbinden: dem Teestrauch. © mrhayata / flickr / Verwendung unter Creative Commons-Lizenz CC BY 2.0

Ume – Pflaume

Die Pflaumenblüten sind um einiges bescheidener als die prächtigen Kirschblüten, aber sie müssen Ende Februar auch mit kargeren Bedingungen auskommen. RATATATO / flickr
Die Pflaumenblüten sind um einiges zurückhaltender als die prächtigen Kirschblüten, aber sie müssen Ende Februar auch mit kargeren Bedingungen auskommen. (c) RATATATO / flickr / Verwendung unter Creative Commons-Lizenz CC BY 2.0
Dennoch gibt es in ganz Japan zahlreiche Feste, die die Pflaumenblüte feiern - wie hier im Makuyama-Park in der Präfektur Kanagawa. Guilhem Vellut / flickr
Dennoch gibt es in ganz Japan zahlreiche Feste, die die Pflaumenblüte feiern – wie hier im Makuyama-Park in der Präfektur Kanagawa. © Guilhem Vellut / flickr / Verwendung unter Creative Commons-Lizenz CC BY 2.0

Sakura – Kirschblüte auf Okinawa

Auf Okinawa ticken die Uhren etwas anders - auch die der Fauna: Hier erblühen die Kirschbäume bereits Ende Januar - und zwar in kräftigem Pink! Pedro Cambra
Auf Okinawa ticken die Uhren etwas anders – auch die der Fauna: Hier erblühen die Kirschbäume bereits Ende Januar – und zwar in kräftigem Pink! © Pedro Cambra / flickr / / Verwendung unter Creative Commons-Lizenz CC BY 2.0
Auch die Hanami-Gäste sehen auf Okinawa ein wenig anders aus als auf den großen Hauptinseln Japans. © Pedro Camba / flickr
Auch die Hanami-Gäste sehen auf Okinawa ein wenig anders aus als auf den japanischen Hauptinseln. © Pedro Cambra / flickr / Verwendung unter Creative Commons-Lizenz CC BY 2.0

So blüht Japan im Frühling: Kirschblüte, Polster-Phlox, Pfingstrose

Ab Mitte März wird es auch auf Honshû warm. Jetzt trauen sich die empfindlicheren Blüten ins Freie – unter anderem die Kirschblüte, die als japanisches Symbol der Vergänglichkeit weltberühmt ist. Auf Hokkaidô ganz im Norden müssen Sie auf dieses wunderbare Naturschauspiel allerdings noch bis Mitte Mai warten.

Sakura – Kirschblüte auf den Hauptinseln

Diese zarte Blüte treibt auf den Hauptinseln ab Ende März aus - und ganz Japan nach draußen. iyoupapa / flickr
Die Kirschblüte treibt auf den Hauptinseln ab Ende März aus – und ganz Japan auf die Straßen und in die Parks. © iyoupapa / flickr / Verwendung unter Creative Commons-Lizenz CC BY 2.0
Vielerorts werden die Kirschbäume beleuchtet, wie hier in Chidorigafuchi in Tokyo, sodass die Hanami-Parties auch abends noch weitergehen können.
Kriegen Sie da nicht auch Lust auf einen Spaziergang? Vielerorts werden die Kirschbäume beleuchtet, wie hier in Chidorigafuchi in Tokyo, sodass die ausgelassenen Parties zur Hanami-Kirschblütenschau auch abends noch weitergehen. © Marufish / flickr / Verwendung unter Creative Commons-Lizenz CC BY 2.0

Shibazakura – Polster-Phlox

Besonders reizvoll: Das jährliche Fuji Shibazakura Festival. © Naoki Natsume/Ishii , 夏目直樹 ,石井直樹 / flickr
Phlox besonders reizvoll inszeniert vor der Silhouette des Fujisan beim Fuji Shibazakura Festival. © Naoki Natsume/Ishii , 夏目直樹 ,石井直樹 / flickr / Verwendung unter Creative Commons-Lizenz CC BY 2.0
4591512059_298694ca76_z
Die feinen Phlox-Blüten bestechen vor allem durch Masse und bilden großflächige Kissen. © @yb_woodstock / flickr / Verwendung unter Creative Commons-Lizenz CC BY 2.0

Botan – Pfingstrose

4576653586_2a720e6f33_b
Alleine Tokyo bietet drei Orte, an denen Sie die Blumen in all ihrer Pracht bewundern können: den Hamarikyû-Park sowie die Gelände des Tôshôgû-Schreins und des Nishiarai Daishi-Tempels. © TANAKA Juuyoh (田中十洋) / flickr / Verwendung unter Creative Commons-Lizenz CC BY 2.0
7143257661_d4119be018_z
Weiß, rosa, dunkelrot – in Japan wachsen zahlreichen Varianten der Pfingstrose, aber alle zeichnen sich durch große, gefüllte Blüten aus.. © Zengame / flickr / Verwendung unter Creative Commons-Lizenz CC BY 2.0

Sommerblumen Japans: Hortensie, Glyzinie, Azalee

Der japanische Sommer beginnt mit der Regenzeit im Juni und bringt im Juli und August große Hitze und hohe Luftfeuchtigkeit. Blaue und purpurfarbene Blüten wirken da kühlend.

Ajisai – Hortensie

14363515410_0143bc48d4_z
Die Hortensie wächst in vielen japanischen Parks, aber auch hier am Tempel Hasedera in Kamakura, der auch als Ajisai-Tempel bekannt ist und zur Regenzeit viele Besucher anzieht. Die schönste Seite der Regenzeit: Mit dem Schirm zwischen den Hortensien spazieren! © ozma / flickr / Verwendung unter Creative Commons-Lizenz CC BY 2.0

Fuji – Glyzinie / Blauregen

13989220839_604cc2fffa_z
Der Blauregen verspricht die Abkühlung des Regens im heißen japanischen Sommer. © shuzo serikawa / flickr / Verwendung unter Creative Commons-Lizenz CC BY 2.0
34816411395_c23e4f579d_z
In der Praxis spenden die Laubengänge mit Blauregen wohltuenden Schatten. Besonders Kyoto hat viele davon zu bieten.  © 和椛山水 / flickr / Verwendung unter Creative Commons-Lizenz CC BY 2.0

Tsutsuji – Azalee / Rhododendron

26714763741_72b614c0d2_z
Der Tôgakuin-Tempel in der Präfektur Kanagawa wird nicht umsonst auch Azaleen-Tempel genannt. © Big Ben in Japan / flickr / Verwendung unter Creative Commons-Lizenz CC BY 2.0
2428813813_1a4e9f012b_z
Gezüchtete Azaleen blühen dicht an dicht in Rottönen, aber auch in Weiß. © Sun Taro / flickr / Verwendung unter Creative Commons-Lizenz CC BY 2.0
Auf der Hochebene Utsukushigahara, einem Landschaftsschutzgebiet in der Präfektur Nagano-ken, blühen renge tsutsuji, wilde Japanische Azaleen.
Auf der Hochebene von Utsukushigahara, einem Landschaftsschutzgebiet in der Präfektur Nagano, blühen wilde Japanische Azaleen. © 和椛山水 / flickr / Verwendung unter Creative Commons-Lizenz CC BY 2.0

Herbst in Japan: Jetzt blühen Chrysanthemen und Spinnenlilien

Zum Jahresausklang dominiert vor allem die goldene bis rote Herbstlaubfärbung, aber auch jetzt bringen einige Pflanzen noch Blüten hervor. Blütenfeste werden in dieser Jahreszeit oft mit Erntedank verbunden.

Higanbana – Spinnenlilien

4268353348_086405c4f0_z
Die mit der Amaryllis verwandte Spinnenlilie blüht wild vor allem auf Kyushu im Westen Japans ab Ende September. © Tamago Moffle / flickr / Verwendung unter Creative Commons-Lizenz CC BY 2.0
4267607809_f3ece442f7_z
Das Grün ist zum Ende des Sommers deutlich dunkler als im Frühling – ein spannender Kontrast mit den Spinnenlilien. © Tamago Moffle / flickr / Verwendung unter Creative Commons-Lizenz CC BY 2.0

Kiku – Chrysantheme

Die Chrysantheme hat eine ganz besondere Bedeutung in Japan: Sie ist das Wappen des Kaiserhauses. ajari / flickr
Die Chrysantheme hat eine ganz besondere Bedeutung in Japan: Sie ist das Wappen des Kaiserhauses und damit das Nationale und Kaiserliche Siegel. (c) ajari / flickr / Verwendung unter Creative Commons-Lizenz CC BY 2.0
10959903706_feaa4eee3d_z
Im Herbst werden die vielen verschiedenen Varianten in Wettbewerben und auf Blumenmärkten vorgestellt. © Guilhem Vellut / flickr / Verwendung unter Creative Commons-Lizenz CC BY 2.0

Ich berate Sie gerne, wo Sie die Blumen bestaunen können und welche Blüten-Feste zu Ihrer Reiseroute passen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s