Hannah, was liebst du an Japan ganz besonders?

Meine Liebe zu Japan ist nach über 20 Jahren ungebrochen! Die Zündschnur meiner Begeisterung – Anime und Manga – ging schnell in ein stetes Brennen für Japans Politik, seine Gesellschaftsthemen und Philosophie über. Die Beschäftigung mit Japan wird nie langweilig: Jeden Tag lerne ich etwas Neues dazu. Aber insbesondere die folgenden Eigenschaften ziehen mich immer wieder dorthin.

Umsicht als Alltagsphilosophie

In Japan gibt man sich große Mühe zu antiziperen, was das Gegenüber möchte und tun wird, um sich darauf einzustellen. Dieses Prinzip heißt kikubari. So reichen Ihnen gute Restaurants nach der Ankunft heiße, duftende Tücher, damit Sie sich die Hände säubern können. Im Produktdesign findet sich kikubari als Benutzerfreundlichkeit. Auch beim Empfang in Hotels oder in Ryokan, den traditionellen Herbergen, wird der Gast vorausschauend und maximal komfortabel betreut. Dieses Prinzip der umfassenden Gastfreundlichkeit wiederum heißt omotenashi.

Einfaches Anliegen, einfache Lösung, sehr nette Geste: Durch kikubari als innere Haltung wird der Alltag angenehmener und freundlicher.
Einfaches Anliegen, einfache Lösung, sehr nette Geste: Durch kikubari als innere Haltung wird der Alltag angenehmener und freundlicher. / via Unsplash

Dass eigentlich jedes Restaurant ein Geheimtipp ist

Gewänne ich im Lotto, würde ich jedes Restaurant von Japans Nordspitze bis zum Südzipfel ausprobieren! Die japanische Küche kann einfach alles: Elegante Vielgängemenüs wie das Kaiseki stehen neben Soul Food wie Curry, Gyoza und Ramen. Die Philosophie der Frische, Naturbelassenheit und Saisonalität geht auf in einer Vielfalt an Zutaten und Zubereitungsarten. Als Teil meiner Japanreiseberatung empfehle ich Ihnen meine handverlesenen Favoriten – zum Beispiel das folgende – HIER im Link:
Kaiseki Kyoto

Traditionelles Kaiseki in Kyoto - die Haute Cuisine Japans. (c) beide: JNTO
Traditionelles Kaiseki in Kyoto – die Haute Cuisine Japans. (c) beide: JNTO / Japanische Fremdenverkehrszentrale

Kultiviertheit und Kreativität der Japaner

Setzen Sie sich in Japan in einen schnöden Starbucks, und selbst dort werden Sie sehen: Die eine liest einen französischen Roman im Original, der andere schneidet winzige kleine Käfer aus Papier für ein Diorama aus, neben Ihnen unterhält man sich über klassische Musik. Ein ausgefülltes Leben mit vielen Hobbies, Kreativität und eine breite Allgemeinbildung stehen in Japan noch hoch im Kurs.  

Eine beliebte Beschäftigung in Japan: Die Sightseeing-Orte nachzeichnen oder in Aquarell fassen. Eine beliebte Beschäftigung in Japan: Die Sightseeing-Orte nachzeichnen oder in Aquarell fassen.
Eine beliebte Beschäftigung in Japan: Die Sightseeing-Orte nachzeichnen oder in Aquarell fassen. / via Unsplash

Nach einem langen Tag am Strand ein Feuerwerk anschauen

Zugegeben, auf den Sonnenbrand kann ich verzichten – aber Sie sind hiermit vorgewarnt, sich ordentlich(er) einzucremen… Am Strand ist der japanische Sommer gut zu ertragen: Der Wind vom Meer pustet die Luftfeuchtigkeit einfach fort. Nicht umsonst verbringen viele Japaner ihre Sommer am Meer. Nach mehreren Gängen vom Grill und ein paar Runden im Pazifik zum Sonnenuntergang gibt es im Sommer auch oft Feuerwerk.

Noch ein überzeugender Grund für Japan im Sommer: Vom Strand (in der Nähe von Tokyo) den Fuji bestauen. (c) Yoshimitsu Kurooka / flickr
Noch ein überzeugender Grund für Japan im Sommer: Vom Strand (in der Nähe von Tokyo) den Fuji bestauen… (c) Yoshimitsu Kurooka / flickr / / Verwendung unter Creative Commons-Lizenz CC BY 2.0
Sommerfeuerwerk, gesehen von der Halbinsel Enoshima, 90 Minuten von Tokyo entfernt. (c) Daisuke K / flickr
…zum Beispiel von der Halbinsel Enoshima, 90 Minuten von Tokyo entfernt, aus – wenn nicht gerade das Sommerfeuerwerk in der Sichtachse zu Japans heiligem Berg aufsteigt. (c) Daisuke K / flickr / Verwendung unter Creative Commons-Lizenz CC BY 2.0

Und was fasziniert und begeistert Sie an Japan?

Header image credit: (c) Hannah Eirene Janz / Nihon Monogatari

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s